Home Events Afghanistan nach dem Scheitern der westlichen Intervention

Afghanistan nach dem Scheitern der westlichen Intervention

AGBC-Berlin-logo-155
Afghanistan-Komitee-Logo
Einen News-Artikel (Write-up) haben wir unter https://agbc-berlin.de/afghanistan-einsatz/ zur Verfügung gestellt.

Afghanistan nach dem Scheitern der westlichen Intervention
Vortrag mit Diskussion (3G)

Donnerstag, den 18. November 2021, 19.00 – 21.00 Uhr

Konferenzzentrum CENTRE MONBIJOU -, Bank für Sozialwirtschaft AG;
Oranienburger Str. 13/14 ; 10178 Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Machtübernahme in Afghanistan durch die Taliban am 15. 8. 2021 nach dem überstürzten Abzug der Truppen der USA und ihrer Verbündeten, stellt die Afghanistan-Politik der USA, der übrigen beteiligten NATO-Staaten, aber auch die deutsche Afghanistan-Politik auf dem Hintergrund der traditionellen deutsch-afghanischen Freundschaft vor außerordentliche Herausforderungen.

Das Doha-Abkommen zwischen den USA und den Taliban erscheint mit dem Abzug der Truppen der USA und ihrer Verbündeten ohne Gegenleistungen von Seiten der Taliban und der auf diesen folgenden ablaufenden Auflösung der afghanischen Republik wie eine Kapitulationsurkunde für eine widerstandslose Machtübergabe an die Taliban.

Mit dem Zusammenbruch der Republik und der Machtübernahme der Taliban fiel die Fassade eines Scheingebildes von Institutionen, deren Bestand und Fortexistenz, von der vollständigen externen Finanzierung der Armee und Polizei und weiterer zentraler Staatsaufgaben von ausländischer Unterstützung abhing.

40 Jahre Bürgerkrieg und Blockade einer friedlichen und nachhaltigen Entwicklung, von denen die letzten 20 Jahre bestimmt waren von Terrorbekämpfung auf der Seite der USA und ihrer Verbündeten, dem Streben der Taliban nach Wiedereroberung der 2001 verlorenen alleinigen Macht im Staat haben einen kaum noch überschaubaren Berg von Problemen, Bedrohungen, Risiken und menschlichen Notlagen angehäuft.

Afghanistan ist in dieser Zeit mit dem Jemen und Syrien zum gefährlichsten und am stärksten von menschlichem Leid erfüllten Ort auf dem Globus geworden.

Wir werden dieses Thema mit:
Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Ulrich Seidt, Botschafter a. D.

(u. a. 2005 – 2008 in Afghanistan /

Autor des Buches “Berlin, Kabul, Moskau” über das Leben des Oskar Ritter von Niedermayer)

und

– H.E. Botschafter Yama Yari,  diskutieren.

Wir würden uns sehr freuen, Sie am 18. November 2021

im Konferenzzentrum CENTRE MONBIJOU -, Bank für Sozialwirtschaft AG 

Oranienburger Str. 13/14 ; 10178 Berlin

begrüßen zu dürfen.

Die Teilnahme ist kostenfrei (max. 35 Personen). – Die Reihenfolge der Anmeldungen wird berücksichtigt.

Eine Anmeldung wird aus organisatorischen Gründen bis spätestens 10.11.2021 an das Afghanistan-Komitee per Mail erbeten (rahimsafi@t-online.de).

Hinweis zu den 3G-Veranstaltungen: Wir bitten Sie, vor Beginn der Veranstaltung einen Nachweis über einen tagesaktuellen negativen Corona-Test, eine überstandene Corona-Infektion oder eine vollständige Impfung gegen das Coronavirus vorzuweisen. Die Corona-Regelungen des Hauses sind maßgebend.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mit freundlichen Grüßen

  

American German Business Club Berlin e.V.                                           Das Afghanistan-Komitee

Udo von Massenbach                                                                                       Dr. Gul-Rahim Safi
President                                                                                                              Vorsitzender

The event is finished.

Date

Nov 18 2021
Expired!

Time

7:00 pm - 9:00 pm
Konferenzzentrum CENTRE MONBIJOU -, Bank für Sozialwirtschaft AG

Location

Konferenzzentrum CENTRE MONBIJOU -, Bank für Sozialwirtschaft AG
Oranienburger Str. 13/14, 10178 Berlin
Udo von Massenbach

Organizer

Udo von Massenbach
Phone
+49 171 832 6253
Email
president@agbc-berlin.de
Website
https://agbc-berlin.de

Other Organizers

Online Verschiedene